Archiv | Dezember 2016

Kein Dach über dem Kopf

Ich habe angekündigt an den Herausforderungen des Lebens die dahinter liegende Lehraufgabe sichtbar zu machen. Bisher ist mir noch niemand begegnet, der die eigene Aufgabe vollkommen erfasst hat. Damit meine ich, wenn Schwierigkeiten bestehen habe ich sie bisher immer hinter dem Namen oder dem Geburtsdatum gefunden. Name und Geburtsdatum sind unsere Karmaträger und zeitgleich der Schlüssel zu unserem Potential.

Ich wurde die Tage um Hilfe gebeten.
Eine Person fühlte sich vertrieben. Vor einem halben Jahr begann es das kein Geld mehr reinkommen wollte. Schließlich endete es auf der Straße. Kein Geld, keine Wohnung. Um die Anonymität zu bewahren, behalte ich andere Einzelheiten vor.

Durch den letzten erhaltenen Traum dieser Person erfuhr ich von der geistigen Welt das es derzeit um eine Blockade ginge, es unheimlich wichtig sei diese zu beseitigen, denn ohne dessen kein Weiterkommen mehr. Es ginge darum die innen liegenden Gefühle zu befreien. Leider war in diesem Traum das Weitere Geschehen noch nicht ersichtlich.

Die Namensanalyse ergab an Schattenthemen folgendes: 
Irgendwann in der Vergangenheit hat sich das Leben für einen als eine unendlich zähe Angelegenheit entpuppt. Finanzielle Nöte oder sogar Probleme, überhaupt ein Dach über dem Kopf zu haben, oder sonstige existentielle Sorgen haben einen im Laufe der Zeit völlig zermürbt, ja einem fast das Rückgrat gebrochen. Man fühlt sich am Ende seiner Kräfte, man sieht keine Zukunft mehr. Man hat keine Verbindung mehr zu einem größeren Ganzen, man glaubt einfach nicht, dass Gott soviel Ärger zulassen würde, wenn es ihn gäbe. Man ist gefangen in einem endlosen Kreislauf von frustrierenden Situationen.
Kaum ist das eine Problem gelöst, kommt das nächste schon auf einen zu. Am liebsten würde man einfach davon schweben und anderen die Sorgen hinterlassen.

Wenn die Blockaden längere Zeit anhalten, spricht die Seele mit folgenden Symptomen zu uns:
Wer davon schweben möchte, weil für, ihn das Leben zu kompliziert ist, kann erleben, wie auch der Körper schwer wird. Jeder Schritt kann dann zuviel werden, die Beine sind schwer wie Blei, und es kann mühevoll sein, gegen die ständige Müdigkeit anzukämpfen. Am liebsten würde man den ganzen Tag im Bett bleiben.

Wie man erkennen kann, finden wir genau diese finanziellen Schwierigkeiten vor. Es sind die Blockaden, der Glaube und die Gefühle welche diese missliche Lage erzeugt haben. Klingt ziemlich aussichtslos, ist es jedoch nicht.

Bevor ich den Weg hinaus beschreibe, möchte ich noch auf die Tarotkarte eingehen, welche sich hier ergibt. Durch sie wird ebenfalls eine besondere Ebene sichtbar.
Die Namensanalyse ergab, das diese Person dem König der Münzen im Tarot entspricht.

Der König der Münzen kann Fülle und Reichtum erlangen, wenn er VERANTWORTUNG für sein Leben trägt. Er ist ein Meister der Fruchtbarkeit. Der Weg dorthin flüstert einem die alchemistisch-magische Formel des Elements für greifbare Materielle Dinge zu. 

Wir müssen wissen das nichts zufällig in unserem Leben geschieht. Wenn uns etwas ereilt, dann liegt in uns die Ursache dessen. Verantwortung bedeutet, alles Geschehen als sein Erschaffenes anzuerkennen, sei es aus diesem, oder aus früheren Leben. Irgendwo hat man selber den Samen, für das was man erntet, gesät. Verantwortung übernehmen ist zunächst ein Schlüsselbegriff. Durch das Annehmen können alleinig emotionale Prozesse freigelegt werden, das ist gut und wichtig.

Die Münzen sind dem Element Erde zugeordnet und den Sternzeichen Jungfrau- Steinbock und Stier. Erde steht für Festigkeit, Ordnung, Disziplin, Strenge, Genuss und Sinnlichkeit, Verbindlichkeit, Sicherheit und alles Körperliche. Am Ende des Tages fragt sich das Erdzeichen: „Was hab ich heute alles getan?“ Die Kernaufgabe der Münzen ist das Erkennen der kleinen Geschenke im Leben, so wie auch das „Loslassen“, welches sich in vielseitiger Form zeigen kann. 

Die aufgeführten Attribute dienen ebenfalls als Wegweiser. Sollte man zum Beispiel Schwierigkeiten darin haben diszipliniert zu sein, wäre dies zusätzlich ein hilfreicher Hinweis. Disziplin verhilft einem ebenfalls die Dinge in den Fluss zu bringen.

Nun der Weg hinaus, die ENTSCHEIDUNG welche getroffen werden sollte:
Ich will meine Energie wieder in die richtigen Vorhaben stecken und mich nicht so vom Alltagsgeschehen ablenken. Wenn ich genau soviel Kraft für meine eigene Bewusstseinserweiterung und für das Wohlergehen anderer aufwende wie für meine Existenzsicherung, kann ich viel erreichen. Ich will jetzt damit beginnen und bitte, dass mir aus meiner derzeitigen Lage heraus geholfen wird und ich wirklich anfangen kann, mich für die Arbeiten einzusetzen, die mich erfüllen und begeistern. Ich öffne mich für die spirituelle Ebene, probiere Meditation oder Gebet und fange eine neue Kommunikation mit Gott an, so wie ich ihn verstehe. Ich habe ein besseres Verhältnis für andere und komme insgesamt viel leichter in der Gesellschaft zurecht.

Auf unserem Weg fließt uns alles zu, was wir für unsere Weiterentwicklung benötigen. Wenn wir uns entschließen, und diese Entschlossenheit ist wichtig, erhalten wir größte Unterstützung. Wenn etwas in unserem Leben nicht nach unseren Vorstellungen funktioniert, dann haben wir etwas wichtiges übersehen.

Ich möchte mit diesem Beitrag die Wahl der Seele sichtbar machen und gleichzeitig offenlegen, welches Entfaltungspotential erreicht werden kann, sofern man bereit ist sich seinen Herausforderungen zu stellen. Weiter hoffe ich das der ein oder andere sich Erkenntnisse herausziehen kann. Auch wenn es jetzt nicht ersichtlich ist, liegt in der Umsetzung das ganze Lebensglück. Nur die besten Schüler erhalten die schwierigsten Aufgaben.

Bianca ❤

Advertisements