Archiv | November 2016

Altes macht Platz für Neues…

Seit dem 03.10.2016 befinden wir uns mit Deutschland für ein Jahr im Jahr des Todes (Tarot). Das bedeutet, das auf sehr viele derzeit Veränderungen einwirken können. Altes muss gehen damit Neues entstehen kann.
Es ist möglich das man diese Veränderung vollkommen unbewusst herbei gerufen hat. Das kann sich auf sämtliche Bereiche des Lebens richten.
Fragen, welche man sich hier stellen kann sind:
War ich mit meiner Arbeit unzufrieden?
Hatte ich das Leben, da wo ich bin, satt?
Fühlte ich mich in meiner Partnerschaft nicht mehr wohl?
Gibt es ein Thema, welches ich schon lange vor mir hergeschoben habe?
Wenn ja, dann hat man eine Wunschbestellung beim Universum gemacht. Da diese Veränderung nicht von einem selbst heraus gekommen sind, hilft das Universum jetzt nach. Wenn dies noch nicht geschehen ist und man Unzufriedenheit hegt, empfiehlt es sich zu schauen wie man Verbesserung erlangt.

Was unter diesem Aspekt ebenso möglich ist, das man nun erkennen wird, das äußere Dinge keinen Halt mehr bieten können. Das zeichnet sich damit ab, dass von heute auf morgen alles anders sein kann. Vermeintliche Sicherheit löst sich in Luft auf. Lügen und Illusionen werden sichtbar. Alles was starr und unflexibel war/ist wird gebrochen. Im wahrsten Sinne des Wortes könnten für manche „Welten zusammenstürzen“.

Altes macht Platz für Neues….
Es geht jetzt darum sich von allem zu verabschieden was sich totgelaufen hat und längst überfällig ist. Dabei kann es sich auch um alte Gewohnheiten handeln. Alte Strukturen welche sich verändern möchten und gar müssen. Die Kunst ist es darin loszulassen, Dinge abzuschließen und die Hände öffnen für Neues was kommen mag. Für manche ist es möglicherweise ein lang ersehntes Ende.

Wer nach außen schaut, der träumt. Wer nach innen blickt, erwacht.
In dieser Zeit werden jede Menge verdrängte Ängste und Gefühle nach oben drücken. So ist es auch möglich das man sich kurzzeitig einsam und verlassen fühlt.
Jeder, der sich in dieser Zeit wie fließendes Wasser verhält, kommt am besten durch die Stromschnellen, denn so hat der Verstand keine Macht mehr. Hier gelten dann die Gesetze der höheren Führung durch die Seele, und unsere Intuition ist die Antenne, deren Signale es aufzufangen gilt.
Es empfiehlt sich weiterzubilden, Kommunikation und Austausch aufzusuchen. So ebnet man den Weg gut um mit anderen in Kontakt zu kommen, welche einem weiterhelfen können. Kommunikation ist daher äußerst wichtig.
ALLES IST INFORMATION.

Bianca

Advertisements